Wir sind eine Leistungsgesellschaft. Viele haben diesen Satz schon gehört. Meistens wollten die Menschen, die den Satz ausgesprochen haben, dem Zuhörer damit vermitteln, dass er zu faul ist und ihrer Auffassung zufolge nicht genug leistet. Zum Beispiel die Eltern, die schlechte Schulnoten kritisieren. Oder aber auch ein Sachbearbeiter beim Arbeitsamt, der an den Bemühungen seines Klienten zweifelt. Leistung wird von uns Menschen gefordert, von der Einschulung bis ins Rentenalter. Leistung allgemein ist ein Begriff mit einem breiten Bedeutungsspektrum. Denn auch Geldbeträge werden manchmal als Leistung bezeichnet, so zum Beispiel Arbeitslosengeld oder Hartz 4. Sogar Atomen und Molekülen schreiben wir eine Leistung zu. Cannabidiol (CBD) zum Beispiel kann eine Menge für unsere Gesundheit leisten. Hier nennen wir die pharmakologische Wirkung eine Leistung. Im folgenden wollen wir uns nun damit auseinandersetzen was CBD für unsere Leistung leistet. Die Frage ist also kurz und bündig: Kann man mit CBD eine Leistungssteigerung erreichen?

Wir schenken dir -20% auf deinen ersten Einkauf

Jetzt einfach den Gutscheincode cbd20  beim Checkout eingeben und 20% sparen!

Welche Leistungssteigerung mit CBD möglich ist

Zunächst sollte man differenzieren zwischen unterschiedlichen Leistungen. Anschließend kann man erörtern, im Bezug auf welche Leistung man mit CBD eine Leistungssteigerung bewirken kann oder wie diese funktioniert. Prinzipiell können wir einmal zwischen körperlichen Leistungen und kognitiven Leistungen unterscheiden. Je nach Beruf oder Hobby benötigt man eher das eine oder das andere. Die meisten Hilfsmittel fokussieren auf eine Leistungssteigerung im einen oder anderen Bereich, kaum eines spricht das ganze Leistungsspektrum des Menschen an. Bei CBD ist das anders. Der regelmäßige Gebrauch von CBD vermag eine umfassende Leistungssteigerung zu bewirken. Diese betrifft kognitive Fähigkeiten, aber auch physische Attribute.

Wie verbessert CBD die kognitive Leistungsfähigkeit?

Das menschliche Gehirn erbringt praktisch unentwegt Leistungen. Das muss nicht unbedingt Kopfrechnen sein. Dazu gehören beispielsweise auch assoziative Prozesse und Reaktionen, die unterbewusst ablaufen und die wir gar nicht mehr bemerken. Für diese Aufgaben benötigen wir trotzdem Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Auffassungsgabe, Konzentration und Reaktionsvermögen. Besitzen wir zu wenig davon hängt das oft mit einer Art Erschöpfungszustand zusammen. Zu viel Stress, physische und psychische Überbelastung und ein in Qualität und Quantität unzureichender Schlaf sind hier meist die Ursachen. Genau an diesen Punkten setzt die Wirkung von CBD an. Die entspannende und beruhigende Wirkung helfen dabei eine innere Balance zu finden. Dies wiederum führt zu einem besseren Schlaf und insgesamt zu einem eher erholten Zustand. Sind wir ausgeschlafen und erholt, dann können wir allgemein mehr leisten, und wir gehen auch mit sehr starken Belastungen besser um und können Stress besser verarbeiten.

Auch die anxiolytischen, also Angst-lösenden, Eigenschaften von CBD sind für kognitive Leistungen eine große Hilfe. Denn der Mensch kann sachlichen und fachlichen Aufgabenstellungen effektiver begegnen, wenn er frei von Angst ist. Darum ermöglicht CBD eine Leistungssteigerung in Prüfungssituationen. Es reduziert die Nervosität und Unsicherheit, die sonst zur Ursache für Fehler aus mangelnder Konzentration werden können. Durch Steigerung des Wohlbefindens steigern wir unsere geistige Produktivität.

CBD zur körperlichen Leistungssteigerung

Was für das Gehirn gilt, gilt hier gleichermaßen für die körperliche Leistungsfähigkeit. Wer gut schläft, kann mehr leisten. Also liegt auch hier ein großer Teil des Erfolgs in den Erholungsphasen vor und nach dem Training. Ein ausgeruhter Körper kann mehr leisten und erzielt damit eine höhere Leistungssteigerung, die durch das Trainieren erwirtschaften kann. Die verbesserte Regeneration sorgt also für eine Verstärkung des Trainingseffekts.

Auch im professionellen Leistungssport nimmt die Beliebtheit von Cannabidiol rasch zu. Immer mehr Athleten entdecken die vielen Vorteile, die der Gebrauch von CBD ihnen bietet. Teilweise müssen derzeit noch einige Verbände sich mit der Frage auseinandersetzen, ob CBD in ihrer Disziplin erlaubt sein oder zu den verbotenen Dopingmitteln zählen soll. Die Mixed Martial Arts (MMA) gehören zu den ersten Sportarten, in denen sich CBD durchgesetzt hat. Die Profikampfsportler verwenden das Cannabinoid nicht nur, viele davon sind selbst an Unternehmungen beteiligt oder haben Werbeverträge mit CBD-Herstellern. Das kommt nicht von ungefähr, denn MMA gehört zu den Sportarten, die dem Körper und Geist am meisten abverlangen. Darum profitieren diese Athleten am meisten von einer effektiven Leistungssteigerung wie CBD sie bieten kann.

Verbessertes Regenerations-Management mit Cannabidiol

Wer Sport betreibt, weiß, dass man ziemlich oft mit Verletzungen oder anderen Beschwerden konfrontiert werden kann. Dazu muss man kein Kampfsportler sein. Jedes Training kann zu Verletzungen führen. Diese müssen nicht durch Unfälle zustande kommen, simple Überbeanspruchung von Muskulatur oder Gelenken können schon ausreichen. Auch ein bloßer Muskelkater gehört zu den Beschwerden, die durch Sport hervorgerufen werden können. Schmerz hält den Sportler vom trainieren ab, aus Vernunft aber auch weil Schmerz demotivierend auf unser Gemüt wirkt. Folglich trainieren wir eher und auch ambitionierter, wenn wir uns wohlfühlen und schmerzfrei sind. CBD verkürzt die Regenerationsphasen, indem es sie effektiver macht. Das ermöglicht vor allem Leistungssportlern mehr Trainingseinheiten in kürzerem Zeitraum.

Die anti-inflammatorische Wirkung reduziert die Entzündungen in Muskeln und Gelenken, die für die Schmerzen verantwortlich sind. Durch die regelmäßige Einnahme von CBD lässt sich so also eine nachhaltig die Leistungssteigerung erreichen. Darüber hinaus wirkt CBD auch antioxidativ. Das bedeutet, es bindet Schadstoffe im Körper. Auch dies kommt der Reduktion von Entzündungen zugute.

Welche Prozesse sind für die Leistungssteigerung durch CBD verantwortlich?

Durch intensives Training oder in Wettkämpfen belastet man den Körper über das übliche Niveau hinaus. Dadurch entstehen kleinste Entzündungen und Schäden in der Muskulatur und in den Gelenken. In der darauf folgenden Regenerationsphase bemüht sich der Körper darum seine Belastbarkeit zu erhöhen um den nächsten Belastungen besser standhalten zu können. Dadurch wiederum verbessert sich die Leistungsfähigkeit. In dieser Phase zwischen Trainingseinheiten wachsen die Muskeln und der Fettabbau wird beschleunigt. Außerdem verbessert sich die kardiovaskuläre Gesundheit und die Herz-Lungen-Tätigkeit verbessert. Um dies zu bewerkstelligen muss der Körper auch die kleinen Schäden beheben, die bei der Belastung entstanden sind. Cannabidiol beschleunigt also all diese Abläufe und der Sportler profitiert stärker vom Training. Verstärkt wird dieser Effekt zusätzlich von der gesteigerten Motivation, die durch das Wohlgefühl entsteht.

Wie man CBD sinnvoll in seinen Trainingsalltag integriert

Da unsere Körper sich alle unterscheiden, muss jeder für sich selbst herausfinden, in welcher Dosierung und in welcher Form er CBD in sein Trainingsprogramm einbinden möchte. Auch, da jeder etwas anders trainiert. Dennoch gibt es einige Dinge, die grundsätzlich für alle Menschen gelten können, egal welchen Sport sie betreiben. Einer der wichtigsten ist die Regelmäßigkeit. Eine Leistungssteigerung mit CBD erreicht man am besten, indem man sich eine Tagesdosierung zur Gewohnheit macht. Was diese Dosierung anbelangt empfiehlt es sich, dass man sehr sparsam beginnt und die Dosis nach und nach anpasst. Die Wahl des Produkts ist selbstverständlich frei, jedoch ist ein Vollspektrum-Extrakt in der Regel wirksamer als ein Produkt, das auf einem Isolat basiert. Und ein CBD-Öl unter die Zunge geträufelt hat eine höhere Bioverfügbarkeit als Kapseln, die man direkt herunterschluckt. Für die Muskulatur und Gelenke sind manchmal auch CBD-Cremes oder Salben eine gute Ergänzung. Ersatz für oral verabreichtes CBD sind sie jedoch nicht, da diese nur dort wirken, wo man sie aufträgt.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.