Sex ist heutzutage ein ständiges Thema in den Medien. Sicher spielt dieses Thema auch in den Köpfen vieler Menschen eine prominente Rolle. Doch trotz aller medialen Omnipräsenz sieht der Blick in die Schlafzimmer meist anders aus. In jungen Jahren ist die sexuelle Aktivität überdurchschnittlich hoch. Die meisten jungen Menschen probieren sich ungeniert aus. Sie folgen ihrem starken Sexualtrieb. Doch nach dem Eintritt in das Arbeitsleben lässt das Interesse an sexuellem Erleben bei vielen Menschen zunehmend nach. Der Stressfaktor gewinnt die Oberhand. Beim einen früher, beim anderen später. Oft arbeiten die Menschen diesem Zustand mit Alkohol entgegen. Sie suchen darin Entspannung. Doch es gibt einen besseren Weg. Wie also lässt es sich entspannen beim Sex mit Cbd?

Warum wird Sex zu einem Date im Terminkalender?

 

Nicht nur in jungen Familien fehlt zunehmend die Muße, sich genussvoll und entspannt dem Sex hinzugeben. Kinder zu versorgen, ist ein Fulltime-Job. Auch gestressten Büroarbeitern, Managern oder Speditionsangestellten fehlt es oft an Entspanntheit. Seltsam ist: Das Verlangen nach Sex ist im Allgemeinen nicht geschmälert. In Gedanken findet dieses Thema nach wie vor seinen Platz. Doch ein Leben voller Multitasking, sozialen Pflichten und ständiger Erreichbarkeit ist nicht das ideale Umfeld, um entspannt sexuellen Aktivitäten nachzugehen. Die meisten gestressten Menschen haben den Kopf nicht mehr frei genug dafür. Am Ende bleiben oft nur ein ehelicher Pflichttermin oder ein Quickie zwischen zwei anderen Tätigkeiten. Doch das muss nicht so sein.

Die Kombination von CBD und Sex bietet eine einfache und wirkungsvolle Lösung. Diese ist nebenwirkungsfrei. Cannabidiol (CBD) erzeugt keine alkoholische Fettleber und keinen Kater. Nun sollte aber niemand einen Vergleich zu einer Rauschdroge wie Kokain ziehen. Kokain soll den Genussfaktor beim Sex in ungeahnte Höhen katapultieren. Dummerweise braucht man dafür immer mehr Kokain. Das kostet Unmengen an Geld. Zudem fühlt sich hinterher nichts mehr so an, wie es sich im Kokainrausch anfühlte. Sex mit CBD ist damit nicht vergleichbar. Cannabidiol wirkt nämlich nicht psychoaktiv oder berauschend. Es steigert auch nicht die Potenz, sondern beeinflusst auf anderen Wegen das Lustgefühl.

CBD ermöglicht dadurch die Entspanntheit, die für den Genuss sexueller Abenteuer eine gute Grundlage bildet. Wenn CBD und Sex zusammengebracht werden, wird die nächste Whatsapp-Nachricht weniger wichtig. Das was wirklich wichtig im Leben ist, rückt wieder mehr in den Vordergrund.

Sex mit CBD kann genussvoller und entspannter sein

Sexuelle Aktivitäten, die zum Pflichttermin werden, sind nur selten beglückend. Quickies können zwar durchaus lustvoll und erotisch sein. Doch oft kommt ein Liebespartner dabei zu kurz. Wenn Stress und andere Lustkiller zunehmend als störend wahrgenommen werden, sollte man etwas unternehmen. Den Sex mit CBD lustvoller zu gestalten, wäre eine gute Lösung.

Der Extrakt aus der weiblichen Cannabispflanze macht nicht high. Aber er entspannt den Körper. CBD entfaltet nach der Einnahme Wirkungen auf verschiedenen Ebenen. Das Cannabidiol vertieft dadurch den Orgasmus. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Jeder Säugetier-Organismus besitzt ein eigenes Endocannabinoid-System. Dieses ist mit zahlreichen Rezeptoren bestückt. Diese verteilen sich im gesamten Körper. Fakt ist auch: In kleinen Mengen kann jeder Mensch selbst Cannabinoide herstellen. Diese regulieren zahlreiche Prozesse im Organismus. Von daher sind die Grundlagen für die Aufnahme und Verarbeitung von CBD bereits optimal.

Jeder kann sich das menschliche Endocannabinoid-System als ein komplexes innerkörperliches Netzwerk von Rezeptoren und Botenstoffen vorstellen. Dieses Netzwerk kann einen breit gestreuten Einfluss auf neurochemische Signale im Gehirn, auf Impulse im zentralen Nervensystem und Prozesse in verschiedenen Organen nehmen. Von außen zugeführte Cannabinoide wie das Cannabidiol können deshalb ebenfalls positive regulatorische Effekte erzeugen. CBD beeinflusst insbesondere Prozesse, für die die geringe Menge der körpereigenen Cannabinoide nicht ausreicht. Das gilt auch und gerade bei Sex mit CBD.

Entsprechende wissenschaftliche Experimente belegen, dass nach dem Sex mehr Endocannabinoide im Körper zu finden sind. Offensichtlich spielen Endocannabinoide also auch bei sexuellen Empfindungen und damit verbundenen Prozessen eine wichtige Rolle. Wenn also das Verlangen nach Sex geschmälert ist, könnte CBD eine gute Lösung darstellen.

Besseren Sex mit CBD?

CBD und Sex: zusammen unschlagbar?

 

Natürlich sind noch weitere Forschungen zu diesem Thema notwendig. Bisher wird CBD nur im medizinischen Kontext hinreichend intensiv untersucht. Das Thema Sex hat aus Sicht der Forscher eine geringere Relevanz als beispielsweise die Wirkungen von CBD in der Krebs-Behandlung.

Doch es könnte sich erweisen, dass unser hektischer Lifestyle und unser Stresspegel sich mit CBD-Gaben verbessern lassen. Heute wissen die Forscher bereits, dass die körpereigenen Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2 unterschiedliche chemische Reaktionen steuern. Das Endocannabinoid Anandamid und sein Verwandter 2-AG steuern die Folgen von sexueller Erregung sowie den Orgasmus. Stress und Abgespanntheit arbeiten der Lust entgegen. In dieser Sache kann CBD ohne nennenswerte Nebenwirkungen helfen.

Stress sorgt dafür, dass das körpereigene Endocannabinoid-System seine natürliche Fähigkeit verliert, sexuelle Erregung oder Orgasmen als positives Erleben wahrzunehmen. Die Ausschüttung von Anandamid und 2-AG wird durch Stress gemindert. Da diese beiden jedoch eine große Rolle bei sexuellen Lustgefühlen spielen, wird der Sex automatisch als weniger anregend wahrgenommen. Das Phytocannabinoid CBD stammt aus dem weiblichen Medizinal- bzw. Industriehanf. Es hat stressmindernde, entspannende, angstlösende und viele weitere Eigenschaften, die bei sexuellen Aktivitäten nützlich werden. Nur psychoaktiv ist CBD nicht – im Gegensatz zum THC.

Mit der Einnahme von CBD kann der Sex wieder entspannter und erfüllender werden. Die Ausschüttung von Anandamid und 2-AG wird optimiert. Damit wird auch die Gefühlslage verbessert, in der jemand Sex erleben möchte. Die alltäglich gewordene Gestresstheit und Lustlosigkeit fällt von Menschen ab, die regelmäßig CBD konsumieren.

Wir schenken dir -20% auf deinen ersten Einkauf

Jetzt einfach den Gutscheincode cbd20  beim Checkout eingeben und 20% sparen!

Lustvolles Erleben und entspannter Genuss

 

Unsere Sexualität ist ein empfindsamer Bestandteil unseres Lebens. Sexuelle Gefühle oder die Fähigkeit zur Erektion werden von vielen Faktoren beeinflusst. Störungen auf diesem Gebiet gehören heute zum Alltag vieler Menschen – auch jüngerer. Schuld daran sind unter anderem Stress, Ernährungsfehler, ein hektischer Lifestyle, eine zu hohe Arbeitsbelastung oder Umwelttoxine. Vor allem Dioxin ist ein nicht zu unterschätzendes Umweltgift. CBD kann sogar diesem Umweltgift entgegentreten. Seine erstaunliche Vielseitigkeit unterstützt den Organismus bei

  • hormonellen Dysbalancen
  • entzündlichen Prozessen
  • stressbedingten Erkrankungen
  • Überlastungserscheinungen
  • Angstzuständen
  • innerer Unruhe
  • Krampfzuständen
  • Übelkeit
  • oder Migräne und Kopfschmerzen.

 

Es lohnt sich, sich intensiver mit CBD zu befassen – im medizinischen ebenso wie im sexuellen Kontext.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.