Hanf, aus der das CBD gewonnen wird, ist eine der bekanntesten Heilpflanze der Welt mit einer jahrtausendalten Tradition. Das CBD ein echtes Alround-Talent ist, wird spätestens dann deutlich, wenn man sich die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgebiete des wertvollen CBD-Wirkstoffes betrachtet. Ob bei innerlichen wie äußerliche Beschwerdebilder, chronischen entzündliche Schmerzen oder einfach bei Einschlafschwierigkeiten, eine Frage stellt sich immer: wie kann ich, bei welchen Beschwerden und Problemen, CBD Öl richtig dosieren?

Unsere CBD Öle

CBD Öl – was ist drin?

Das wohl breiteste Wirkspektrum hat CBD in Form eines extrahierten Vollspektrum Öl. Dies liegt insbesondere darin begründet, dass wichtige Inhaltstoffe und weitere Cannabinoide welche der Körper nicht eigens zu produzieren vermag, im CBD Öl enthalten sind und so optimal vom Körper aufgenommen werden können. Im qualitativ vollwertigem CBD Öl kommen neben Ballastoffen, Vitaminen und mehrfach gesättigten Fettsäuren, diverse Cannabinoide vor, die sich in ihrer Wirkungsweise unterscheiden.

  • CBC: schmerzlindernd und entzündungshemmend
  • CBD: chronische Schmerzen, Migräne Epilepsie und Krämpfe
  • CBDA: antimetische Wirkung (gegen Übelkeit)
  • CBG: antibakterielle Wirkung (stärker als bei Antibiotika)
  • CBN: bei Depressionen, Angst- und Panikzustände

Ein Vollspektrum CBD Öl beinhaltet außerdem noch Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, Zink, Magan, Magnesium, Eisen, Phosphor und Kalzium sowie Carotinoide und Vitamin B12. Jeder im Öl enthaltende Inhaltsstoff beansprucht für sich lebensnotwendig für unseren Organismus zu sein. Wenn auch bei diesen Inhaltstoffen die benötigte Tagesdosis näherungsweise aufgrund vieler empirischer Erhebungen, angegeben werden kann, empfiehlt es sich, bei CBD mit der sogenannten Step-up-Methodean seine individuelle Bedarfsmenge heranzukommen.

Unsere Fettzellen entwickeln sich während der Kindheit und in der Pubertät- ausgewachsen bleibt die Anzahl unserer Fettzellen gleich. Es entstehen keine neuen Fettzellen, lediglich einige der bereits bestehenden dehnen sich aus da in ihnen Fett in Form von Fettsäure-Molekülen gespeichert wird. – Bei Gewichtsabnahme verlierst du also nicht wie fälschlich angenommen Fettzellen, sie werden lediglich geschrumpft und vorsichtshalber für schlechte Zeiten, in denen wir auf unsere Fettzellen zugreifen müssen, gespeichert. Eine Fähigkeit, die uns einst das Überleben sichern sollte damit wir einige Zeit auch ohne Nahrung auskommen, beschert uns heute die ungeliebten Pfunde. Wie also kann man mit CBD abnehmen und welchen Einfluss hat der für seine heilende Wirkung bekannte Wunderstoff auf unseren Stoffwechsel?

Breathe Organics CBD Öl Flasche

Wie kann ich meine persönliche Dosis finden?

Wie auch mit andere Naturarzneien wird die perfekte und individuelle Dosis beeinflusst durch eine Reihe zu berücksichtigender Faktoren. Da ist zu einem der eigene Gesundheitszustand zu überprüfen und das bzw. die Probleme (Grund für die CBD-Anwendung) auszumachen, die meinen Zustand bedingen und erzeugen. Wie stark bin ich beeinträchtigt, wie intensiv ist mein Problem. Wie steht es um meine Statue und meinem Körpergewicht. Habe ich einen schnellen oder langsamen Stoffwechsel und nehme ich zurzeit Medikamente ein, die meine persönliche Körperchemie verändern.

Welche Fragen stelle ich mir bevor ich CBD Öl richtig dosieren kann:

  • Welche/-s Probleme möchte ich mit CBD Öl lösen
  • Wie sehr bin ich beeinträchtigt, wie intensiv mein/-e Problem/-e
  • Mein Körpergewicht
  • Nehme ich noch andere Medikamente

Bisher ist bekannt, dass THC eine Steigerung des Appetits verursacht und das Sättigungsgefühl beeinflusst. Wie aber steht es um CBD und welchen Einfluss hat der zweitbekannteste Wirkstoff auf unseren Stoffwechsel und wie kann er zu Gewichtsreduzierung beitragen?

Ein koreanisches Forschungsteam fand 2016 in einer Studie über die Wirkung von CBD auf „braunes Fett“ heraus, dass gerade braunes Fettgewebe im Gegensatz zu weißem Fettgewebe, zur Verbrennung von Kalorien und zur Erzeugung von Energie beiträgt. In der Studie welche im „Journal of Molecular“ veröffentlicht wurde, galt es herauszufinden, ob mit Hilfe von CBD weißes Fettgewebe, das dafür bekannt ist, Risiken einer Diabetes oder Herzerkrankung zu erhöhen, in „braunes Fett“ umgewandelt und somit Adipositas (Fettleibigkeit) bekämpft werden kann.

Tabelle zur persönlichen Bedarfsermittlung

Problem Menge pro Tag Täglich Wiederholung
·      Schlaf 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      Kopfschmerzen 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      Stimmungsstörung 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      Übelkeit 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      PTSD 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      Stress 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen
·      Stoffwechsel 15-20 mg CBD 3×3 bis 4 Tropfen

 

 

Problem Menge WDH
·      Schmerz 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Angst 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Depressionen 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Fibromyalgie 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Multiple Sklerose 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Arthritis 50 mg CBD 3×10 Tropfen
·      Abnehmen (Gewicht) 50 mg CBD 3×10 Tropfen

 

 

Problem Menge WDH
·      Epilepsie 400 mg CBD 3×80 Tropfen
·      Multiple Sklerose 400 mg CBD 3×80 Tropfen
·      Chronische Schmerzen 400 mg CBD 3×80 Tropfen
·      Krebs 400 mg CBD 3×80 Tropfen

Erklärung zu Mengenangaben:

Ein Tropfen unseres 5%igen CBD Öls aus der Pipette beinhaltet in etwa 1,67 mg CBD. Wir empfehlen für eine schnelle Wirkung CBD Öl 10-15 Minuten vor dem Essen einzunehmen. Auch wenn CBD Öl bei regelmäßiger Anwendung die beste Möglichkeit hat seine volle Wirkung zu entfalten, kann das Öl auch bei Bedarf und akuten Beschwerden eingenommen werden.

Kann ich CBD Öl überdosieren – was ist zu viel?

Im speziellen Fall von CBD ist die Frage nach der Überdosierung gleich der Frage nach den Nebenwirkungen. Dem CBD selbst konnten keine Nebenwirkungen nachgewiesen werden womit also ein „zu viel“ ausgeschlossen werden kann. In größeren Mengen kann CBD zu großer Müdigkeit oder gezügeltem Appetit führen, was je nach zu behandelndem Problembereich auch ein gewollter Effekt sein kann.

Fazit – Wie also gehe ich es an?

CBD kann das geeignete Mittel bei einer Reihe von Beschwerden sein. In Abhängigkeit der genannten Faktoren aber variiert die benötigte Dosis CBD von Mensch zu Mensch. Die richtige CBD Öl Dosierung kann mit Hilfe vieler gesammelter Erfahrungswerte und Studien schnell für sich selbst gefunden werden.

Was denkst Du? Jetzt kommentieren!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Comments (4)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.