Last Updated on

Seit ein paar Jahren zeichnet sich ein deutlicher Trend in der Gesellschaft ab, der den Fokus auf gesunde Ernährung legt. Aus diesem Grund wird auch die Liste der sogenannten Superfoods immer länger. Jedoch sollte man bei aller Euphorie um diese Produkte Bedacht walten lassen. Schließlich handelt es sich hierbei um einen Marketingbegriff und nicht um eine offizielle oder rechtlich bindende Begriffsdefinition. Darüber hinaus werden nicht selten Lebensmittel als solche beworben, deren Nutzen nur unter Laborbedingungen, mit Tierversuchen oder infolge einer sehr hohen Dosierung bewiesen wurde. Nicht immer lassen sich diese Erkenntnisse auf die reale Ernährung übertragen. Noch wichtiger: Viele dieser Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel kommen aus weit entfernten Ländern, Stichwort: Ökologischer Fußabdruck. Daher richten wir den Blick auf jene, die sich auch in unseren Gefilden sehr gut kultivieren lassen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit befindet sich die Hanfpflanze, deren Hanfsamenöl als Superfood bezeichnet werden muss.

Was ist Hanfsamenöl? Ein paar Fakten!

Als eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt wurde Hanf bereits von den Chinesen im Altertum angebaut, aber auch Griechen, Ägypter, Perser und Kulturen in Nord- und Südamerika waren ihrer Wirkstoffe kundig. Leider führte der “Missbrauch” in der Gesellschaft zu einer Stigmatisierung dieser unerhört vielseitigen Pflanze. Die heilende und pflegende Wirkung des Hanfsamenöls stand jedoch immer im Vordergrund.

 

Breathe Organics Hanfsamen SuperfoodDieses Öl wird – wie der Name bereits impliziert –  mittels Kaltpressung aus den Samen des Hanfs gewonnen. Es besitzt keine psychoaktive Komponente, sprich: Es macht nicht high. Vielmehr eignet es sich zum vielfältigen Einsatz beim täglichen Kochen und zur inneren und äußeren Anwendung. So hilft es zum Beispiel bei Darmbeschwerden oder Neurodermitis. In der Küche veredelt es Salate, Dressings, Dips und Marinaden. Selbstverständlich kann es auch pur genossen werden. Dieses besondere Hanföl beinhaltet zahlreiche wichtige Nährstoffe für den menschlichen Körper. Insofern ist es eines der natürlichsten und effizientesten Superfoods.

Wir schenken dir -20% auf deinen ersten Einkauf

Jetzt einfach den Gutscheincode cbd20  beim Checkout eingeben und 20% sparen!

Ein echtes Superfood – Darum wirkt Hanfsamenöl so gut!

Chiasamen, Goji- und Acai-Beeren, Yaconwurzel und Moringa-Pulver – wer hip, fit und im Terminus der Zeit gesund leben will, hat nicht selten ein paar dieser Superfoods zuhause im Schrank. Doch sind sie wirklich besser als das Öl, Gemüse und Obst, welches wir regional und in Bioqualität quasi vor unserer Haustüre finden? Chiasamen sind in punkto Nährstoffgehalt nicht besser als in Europa beheimatete Leinsamen. Und auch die Heidelbeere liegt beim Thema Antioxidantien mindestens gleichauf mit der Acai-Beere.

 

All diese wichtigen Elemente beherbergt Hanfsamenöl in einer Fülle, mit der andere Superfoods und Öle nicht konkurrieren können. Es beinhaltet die perfekt ausgewogene Kombination von Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, die unter anderem für eine gesunde Zellfunktion von Bedeutung sind. Darüber hinaus stärken sie unser Herz, stützen wichtige Gehirnfunktionen und wirken sich positiv auf unsere Sehkraft aus. Die seltene Gamma-Linolensäure sorgt nicht nur für gesundes Haar, sondern lässt auch unsere Haut strahlen. Hinzu kommen die wichtigen Mineralstoffe Calcium und Magnesium, Kalium und Eisen, Zink und Phosphor, Mangan und Kupfer sowie Natrium. Doch das war es noch lange nicht. Vitamin B1 und B2, sowie Vitamin E und Beta-Carotin runden das nahezu perfekte Gesamtpaket ab und machen Hanfsamenöl zum echten Superfood.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.