Last Updated on

Die ketogene Diät ist eine kohlenhydratarme, aber fettreiche Ernährungsform. Sie hilft dir wirksam und gezielt Fett zu verbrennen, indem sie in Aspekten den Hungerstoffwechsel imitiert. Beim Hungerstoffwechsel wird der Energiebedarf deines Körpers nicht mehr aus deinem Fett- und -Glukosespeicher, sondern nur aus deinen Fettreserven abgedeckt. Warum es aber mehr als sinnvoll ist die ketogene Diät mit CBD Öl zu kombinieren, erfährst du hier.

Wofür ist die ketogene Diät gut?

Lange Zeit wurde die ketegone Ernährungsform als Therapieansatz bei der einen oder anderen Erkrankung wie Epilepsie oder auch neuerdings bei Alzheimer genutzt. Diese Ernährungsform wird von gesunden Menschen zum Abbau von Übergewicht und von Sportlern und Selbstoptimierern als Low-Carb-Diät gefeiert. Unser Körper nutzt in der Regel Kohlenhydrate und Fette zu gleichen Teilen. Deine Muskeln nutzen für diesen Zweck Glucose aus dem Blut und Fettsäuren aus dem Fettgewebe. Kohlenhydratreiche Nahrung, wie Brot, Nudeln oder Zucker sind die Hauptquellen für Glukose – was nicht direkt verbrannt oder vom Körper abgerufen wird, wird von deinem Körper als Fett für schlechte Zeiten gespeichert und eingelagert. Proteine hingegen werden auf Grund ihres geringen Glycerinanteils zu 50 % Fett und nur zu 10 % als Glucose umgewandelt.

Vorteile der ketogenen Diät

Zährt also unser Körper auf Grund von Mangel an Kohlenhydraten nur oder hauptsächlich von den Fettreserven, spricht man von einer Ketose. In der Ketose verbrennt dein Körper permanent Fett und bedient sich 24 Stunden am Tag an deinen Fettreserven. Durch die Nutzung der qualitativ hochwertigeren Energiequellen – dem Fett, steigt unser Testosteronspiegel und die Libido bei Männern. Die ketogene Ernährung erfreut sich gerade bei Sportlern einer wachsenden Beliebtheit, da besonders bei Ausdauersportarten der Körper bevorzugt Fett verbrennt. Diese Fettverbrennung in der Ketose steigert die Belastbarkeit und somit auch deine Ausdauer. Bessere Laune und bessere Konzentration durch gesteigerte Bildung von Wachstumshormonen, GABA und Serotonin. Da Ketone noch mehr Energie freisetzen als Glucose, hat auch dein Gehirn mehr Energie zur Verfügung.

Weitere Vorteile: verbesserter Schlaf, stabiler Blutzucker, gezügelter Appetit, Blutdrucksenkend, beruhigt das Immunsystem und kann vor Überreaktionen schützen, hilft bei Epilepsie, verbessertes Hautbild – da die ketogene Diät entzündungshemmend wirkt…

Nachteile einer ketogenen Diät

Durch die fettreiche Ernährung wird natürlich deine Leber etwas mehr beansprucht, weshalb diese Ernährung, wenn man eine Fettleber oder Herzprobleme hat, nicht geeignet ist. Mineralien und Vitamine bleiben durch deinen Verzicht auf Obst, auf der Strecke. Während der ketogenen Diät befindest du dich in einem ständigen Kohlehydrat Defizit, weswegen du dich umso mehr vor dem „Jojo-Effekt“ in Acht nehmen musst.

Vor der Ketose haben wir Hunger

Nicht nur kann CBD den Stoffwechsel regulieren auch deinen Appetit kannst du damit zügeln, denn nachdem du auf Kohlehydrate verzichtest, braucht dein Körper Zeit, um an die Energie deiner Fettspeicher zu kommen.

Erfahre hier welchen Einfluss CBD auf deine Fettverbrennung hat

Aus Weiß mach Braun

Sprechen wir von Fett, dann meist vom sogenannten weißen Fett. Weißes Fett entsteht in der Regel, wenn dein Körper für schlechte Zeiten überschüssige Kalorien speichert. Zu Zeiten als wir noch Essen nicht im Überfluss hatten und dafür tagelang auf pirsch gingen, stellte das eine Fähigkeit da die unser Überleben sichern sollte und uns mehrere Tage ohne Nahrung auskommen lies. Eine Fähigkeit, die zumindest für eine hälfte der Weltbevölkerung obsolet geworden ist. Das braune Fett ist ein Energiespeicher voll mit Mitochondrien, den kleinen Kraftpakete unsere Zellen. Die im Jahre 2016 veröffentlichten Studien der koreanischen Wissenschaftler konnten aufzeigen das CBD dazu beitragen kann weißes fett schneller in braunes umzuwandeln und somit die Fettverbrennung selbst anzukurbeln.

Die Keto-Diät mit CBD – Dos und Dont´s

Was ist zu vermeiden? Getreide, Zucker, Hülsenfrüchte, Erbsen, Reis, Kartoffeln, Süßigkeiten, Säfte, die meisten Früchte

Ketogene diät mit CBD dein erster Essensplan

Montag

Frühstück: Ein üppiges Frühstück mit Eiern, Speck, Tomaten und drei Tropfen Vollspektrum CBD Öl sollen dir deinen Einstieg in die ketogene Diät erleichtern.

Mittagessen: Hühner- oder Putensalat mit einem Esslöffel Olivenöl und zwei bis drei Tropfen CBD Öl verringern schon mal deinen Heißhunger.

Abendessen: Lachs mit Spargel in Butter angebraten und am Ende mit CBD verfeinern – drei Tropfen genügen hier.

Dienstag

Frühstück: Gönn dir ein Omelett mit Speck frischem Basilikum und Tomaten. Wenn du darauf stehst darf es dazu noch ein Stück Ziegenkäse sein – vergiss dein üppiges Mal nicht in der üblichen Menge mit deinem CBD Öl zu veredeln – drei Tropfen dürfen es sein!

Mittagessen: Versuche es mal mit einem süßen Mittagessen – Auch Mandelmilch, Erdnussbutter, Echtem Kakaopulver (Obacht: echter Kakao ist nicht süß ) in deinem Milchshake tun ihr Werk und machen satt. Lass in deinem Becher noch etwas Platz für deine drei Tropfen CBD Öl!

Abendessen: Je nach Bundesland werden sie anders genannt: ob nun Fleischbällchen, Königsbergerklopse, Fleischplanzerl oder auch Frikadelle, achte nur darauf, wenn Soße, dann nur die ohne Kohlenhydrate. Mache etwas für dein Vitaminhaushalt und dünste dir frisches Gemüse an. FunFact: Gemüse ist oft fettlöslich, was bedeutet es verdaut sich besser in Verbindung mit Fett – daher auch hier drei Tropfen CBD Öl fördern sogar die Verdauung!

Mittwoch

Frühstück: Ein Mandelmilchshake stillt nicht nur deinen morgendlichen Heißhunger, er schmeckt auch mit echtem Kakao und ist nahrhaft dazu. Für den Kickstart und die dafür nötige Energie sorgt der mit ruhig mal 3-4 Tropfen CBD Öl veredeltem Kaffee.

Mittagessen: Es darf auch einmal eiweißhaltiger sein – für die einen vielleicht Eier mit Spinat und den anderen Garnelensalat mit Oliven-, drei vier Tropfen -CBD Öl und einer frischen Avocado.

Abendessen: Natürlich kannst du dir deine Koteletts noch mit etwas Parmesankäse und deinen Brokkoli mit ein paar Tropfen deines Vollspektrum Öls, garnieren. Frischer Salat gibt dem ganzen nicht nur Farbe, sondern auch Vollständigkeit.

Donnerstag

Frühstück: Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Egg Benedict auf Avocado, frischer Paprika, Kräutern, Gewürzen und Zwiebeln!?

Mittagessen: Eine Handvoll Nüsse können nicht nur deine Denkleistung steigern, auch senken sie auf Grund ihrer Inhaltstoffe deinen Cholesterinspiegel und sind somit Balsam für dein Herz-Kreislaufsystem.

Abendessen: Ob du dein Hühnchen mit Pesto füllst, Frischkäse oder Fetakäse auf deinen Salat machst, bleibt ganz dir überlassen – ein paar Tropfen nussig schmeckendes Vollspektrum CBD Öl verleiht dem Ganzen die gewisse Würze.

Freitag

Frühstück: Joghurt geht immer – wenn er denn Zuckerfrei ist, einen feinen Geschmack nach Minze bekommst du hin, wenn du 3-4 Tropfen Recover Me Öl hinzu gibst.

Mittagessen: Brate Rindfleisch kurz aber Scharf in Kokosöl mit Gemüse an und gebe dem ganzen auch hier am Ende etwas Vollspektrum Öl hinzu.

Abendessen: Mit einem gemischten Salat und Putenstreifen, oder einem Burger ohne Brot aber mit Speck und Ei rundest du deine ersten fünf Tage in der ketogenen Diät mit CBD Öl ab.

Die üblichen Fragen:

Was ist die Ketose?

Last Updated on

Die Ketose ist ein Stoffwechselprozess, in dem unser Körper mangels Kohlenhydraten, fast ausschließlich Fett zur Energiegewinnung verbrennt.

Merke ich dass ich in der Ketose bin?

Last Updated on

Hast du nicht gerade einen Keto-Stick (in Apotheken erhältlich) zur Hand, achte auf die eine oder anderen Veränderung!

  • plötzlicher und starker Gewichtsverlust – dein Körper bindet bis zu 2 Kilo weniger Wasser, ist du keine Kohlenhydrate mehr.
  • weniger Hunger im allgemeinen und auf Süßes im besonderen.
  • Müdigkeit in der Anpassungsphase – fokussierter und energetischer nach der Umstellung

Wie lange brauch ich bis zur Ketose?

Last Updated on

Genaue Zeitangaben sind natürlich unmöglich zu treffen, da wir uns alle unterscheiden – hälst du dich aber streng an deinen Plan, kommst nach 2-3 Tagen in die Ketose.

    • schneller geht das selbstverständlich wenn du Sport machst

Was ist der Unterschied zwischen der ketogenen Diät und Low Carb?

Last Updated on

Die ketogene Diät ist eine Form der Low Carb Diät und stellt prinzipiell eine Unterform dar. Sprechen wir von Low Carb, meinen wir eine kohlenhydratarme Ernährung in der wir uns bis zu 100 Gramm Kohlenhydrate pro Tag genehmigen. Wollen wir einen Schritt weiter halten wir uns anfänglich an unter 20 Gramm Kohlenhydrat pro Tag (später dürfen es etwas mehr sein)

Ein paar Regeln für Anfänger

Last Updated on

  • Versuche zu Beginn mit nicht mehr als 20 Gramm Kohlenhydrate am Tag auszukommen
  • Spare nicht an Fett und iss das richtige Fett reduziere erst wenn du in Ketose bist.
    • richtiges Fett: Kokos- oder Avocadoöl, Butter, Gänse- oder Schweineschmalz, Sesamöl,Sonnenblumenöl, CBD Öl mit MCT-Öl als Trägeröl
  • Achte auf dein Elektrolytehaushalt – du brauchst ausreichend: Magnesium, Calcium, Kalium und Salz
  • Viel Wasser Trinken
  • Iss mehr Fett als Kohlenhydrate
Häufige Fragen über ketogene Diät

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.