Last Updated on

Der sogenannte Tremor ist eine neurologische Erkrankung, die stark mit motorischen Störungen des Bewegungsapparates einhergeht. Der Tremor ist überwiegend ein Symptom bei anderen (neurologischen) Erkrankungen wie Parkinson. Tritt er isoliert auf, also nicht als Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung, so spricht man von einem essentiellen Tremor. Betroffene können die Bewegung der Extremitäten, überwiegend der Hände und Arme, nicht mehr kontrollieren und es entsteht ein Zittern. Dieses Zittern kann unterschiedlich stark und häufig ausfallen. Kann CBD gegen Tremor durch seine muskelrelaxierenden und entspannenden Eigenschaften helfen? Wir haben uns den aktuellen Stand der Forschung genauer angesehen und euch die wichtigsten Ergebnisse zusammengetragen.

Lesezeit: ca 5 Minuten

Weiterlesen

Wir schenken dir -15% auf deinen ersten Einkauf

Jetzt einfach den Gutscheincode cbd15  beim Checkout eingeben und 15% sparen!

Der Unterschied zwischen physiologischem und pathologischem Tremor

Der normal bei jedem Menschen auftretende physiologische Tremor ist an jeder Muskelbewegung beteiligt. Zudem tritt er auf, wenn beispielsweise die Körpertemperatur von uns Menschen auf unter 33 Grad fällt. Das Kältezittern ist hierbei eine überlebenswichtige Abwehrreaktion. Im Gegensatz dazu tritt der pathologische Tremor ungewollt und unkontrolliert auf. Um den Tremor auf eine Erkrankung zurückzuführen, ist stets eine umfassende Differentialdiagnose notwendig.

Erscheinungsformen des Tremors

CBD gegen Tremor WissenMan unterscheidet zwischen dem sogenannten Aktionstremor und dem Ruhetremor:

Der Aktionstremor hat wiederum zahlreiche Unterarten, tritt jedoch der Definition nach stets bei einer willkürlichen Bewegung auf.

Der Ruhetremor hingegen erscheint, wenn die Betroffenen beispielsweise die Hände nur still im Schoß liegen haben.

Der essentielle Tremor

Der essentielle Tremor ist ein klassischer Haltetremor, der auftritt, wenn Betroffene die Arme beispielsweise vorstrecken und halten. Der tritt alleinstehend auf und ist bei rund 60% erblich bedingt. Er ist im eigentlichen Sinne keine Krankheit, sondern vielmehr ein Symptom des erblich bedingten Gendefekts.

Cannabis gegen Tremor – was sagt die Forschung?

Medizinisches Cannabis und CBD gegen den TremorSeitdem Cannabis als Medizinprodukt mehr Menschen zugänglich gemacht wurde, steigern sich auch die Erkenntnisse des Wirkungsspektrums. So weiß man bereits länger, dass Cannabis bei der Therapie von Spastiken sehr erfolgreich eingesetzt werden kann. Auch bei der Behandlung des Tremors aufgrund von Multipler Sklerose sind nun bereits erste Ergebnisse bekannt: In einer Studie mit 112 Teilnehmern gab die Mehrzahl an, dass sich die Symptome nach der Behandlung mit Cannabistabletten (THC-haltig) verbessert habe. Auch das Rauchen einer Cannabiszigarette verbesserte die Symptome.

CBD gegen Tremor – wie sieht es hier aus?

Da die beiden Stoffe THC und CBD eng miteinander einhergehen und in der Cannabispflanze auch immer CBD enthalten ist, liegt es nahe, dass auch CBD seinen Teil dazu beiträgt, die Symptome des Tremors zu lindern. Leider gibt es aktuell noch keine veröffentlichten Studien zur isolierten Wirksamkeit von Cannabidiol bei Tremor. Nutzerbewertungen von Betroffenen über CBD Öl  im Internet  zeigen jedoch vielversprechende Ergebnisse. Vor allem die Tatsache, dass CBD keine psychoaktiven Eigenschaften hat, die von einigen Medizinal-Cannabis Nutzern als negativ und beeinträchtigend beschrieben werden, birgt Grund zur Hoffnung.

Warum kann CBD gegen Tremor helfen?

CBD gegen Tremor GehirnDer Hauptgrund zur Annahme, dass Cannabidiol gegen Tremor helfen kann, liegt darin, dass einige der Haupteigenschaften von CBD Muskelrelaxion, Entspannung und Schmerzlinderung sind. Wie Versuche bei Mäusen zeigten, setzt Cannabidiol an bestimmten Hirnrezeptoren an, die für die fehlerhafte Reizweiterleitung beim Tremor verantwortlich sind. CBD konnte die Weiterleitung somit eindämmen, wodurch der Tremor vermindert werden konnte. Hierbei ist aufgrund des großen Potentials von CBD jedoch unbedingt noch weitere Forschung notwendig.

FAZIT

Aufgrund der Wirkungsweise von Cannabidiol liegt es nahe, dass CBD gegen Tremor helfen kann. Allerdings sollte eine Einnahme bzw. Anwendung stets mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, um eine Wechselwirkung mit Medikamenten zu verhindern. Jeder Tremor ist ein ernst zu nehmendes Symptom und sollte auch als solches gewertet werden. Die aktuelle Cannabis Forschung ist jedoch vielversprechend – womöglich kann schon bald Tremor auch mit reinem CBD, ohne die psychoaktiven Nebenwirkungen von THC, behandelt werden.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Stimmenzahl: 5

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.