Sie ist das größte Organ des menschlichen Körpers, sie spielt beim so wichtigen Stoffwechsel eine wesentliche Rolle und leistet außergewöhnliches bei der Entgiftung – unsere Leber. Es wird als Wunderwaffe der alternativen Medizin gefeiert, das Cannabidiol CBD, gewonnen aus der Cannabis Pflanze. Doch sie ist dabei auch täglich großen gefahren und Herausforderungen ausgesetzt. Ernährungsbestandteile wie Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß werden verstoffwechselt und so für den Körper zu wertvollen Stoffen. Sie ist wie ein Filter zu sehen der den Körper vor Giftstoffen bewahrt und diese absondert, um uns zu schützen. Sie ist quasi der Superheld unter den Organen, denn sie kann sich selbst regenerieren. Bei jedem Entgiftungsvorgang sterben einzelne Zellen ab, die sie wieder selbst erzeugen kann. Doch wie Superman hat auch unser Superorgan sein Kryptopnit – es kann überfordert werden!

Hat meine Leber ein Burnout – geht sowas überhaupt?

Metaphorisch betrachtet JA!

Durch dauerhafte Beanspruchung fehlt ihr die Zeit, sich ausreichend zu regenerieren. Lebensbedrohliche Krankheiten können die Folge sein. Beispielsweise die Fettleber, sie ist Folge von langfristiger Falscher Ernährung aber auch besonders durch übermäßigem Alkohol Konsum. Im Organ lagert hierbei zu viele Fettzellen selbst ab, wobei so keine neuen gesunden Zellen entstehen können. Die Folge können Leberkrebs oder Leberzirrhose sein.

Auch interessant : Die Wirkung von CBD bei chronischem Stress

Die Wirkung von CBD bei chronischem StressDie Wirkung von CBD bei chronischem Stress

Leberzirrhose

Bei der Leberzirrhose sterben die Leberzellen ab, sie wird klein und hart und sie kann ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen und sorgt so für eine Vergiftung des Blutkreislaufes. Alle Organe werden so sukzessive angegriffen bis hin zum kompletten versagen. In Deutschland ist bei schätzungsweise der Hälfte der Patienten Alkoholismus die Ursache. Eine Leberzirrhose ist in der Regel nicht heilbar, die Patienten müssen sich regelmäßigen Dialysen unterziehen, um ihre übrigen Organe nicht zu schädigen.

Hepatitis

Mit Hepatitis findet eine weitere Krankheit ihren Ursprung in der Leber. Hierbei wird Hepatitis in 3 verschiedene Kategorien unterteilt. Hepatitis- A, -B und -C. Hepatitis wird eine Leberentzündung genannt, unabhängig von der Ursache. Viren sind hierbei meist der Auslöser. Hepatitis Entzündungen sind auf dem Blut Weg hoch ansteckend, die Hauptansteckungsquelle ist hier ungeschützter Geschlechtsverkehr. Hepatitis -B und -C können chronisch verlaufen, allerdings gibt es lediglich gegen Hepatitis -B eine Schutzimpfung. Ebenso wie gegen Hepatitis -A, diese Entzündung heilt in der Regel auch schnell ab.

Wir schenken dir 5€ auf deinen ersten Einkauf

Jetzt einfach den Gutscheincode POWEROFCBD  beim Checkout eingeben und 5€ sparen!

Leberkrebs – das Leberzellkarzinom

Das Leberzellkarzinom nennt sich eine stark schädigende Krebserkrankung der Leberzellen. Chronische Schädigungen des Organs Leber gehen dem Leberkrebs häufig voraus. Sie verläuft zunächst ohne Symptome, äußert sich dann später mit Schmerzen im rechten Oberbauch.

Wo tut’s weh?

Die Frage ob und wie sich Symptome einer Lebererkrankung bemerken lassen bringt uns zu einer zugleich außergewöhnlichen wie auch gefährlichen Eigenschaft dieses Organs. Sie ist schmerzunempfindlich und arbeitet so still und leise vor sich hin oder sich bei Problemen bemerkbar zu machen. Genau aus diesem Grund ist Prävention wichtig. Erfahre nachfolgend wie CBD für die Leber präventiv wirken kann.

I need a hero – ist CBD für die Leber der wahre Superheld ?

Wie eingangs erwähnt, ist unser protagonist der Superheld unserer Organe. Ihre regenerative Eigenschaft lässt es zu, dass wir in der Lage sind von Lebenden Menschen einen Teil dieser zu entfernen und diesen einem anderen Menschen zu verpflanzen. Bei einem gesunden Organ kommt der Mensch mit nur einem Drittel der eigentlichen Größe aus.

Wenn man bedenkt, dass die Leber täglich ca. 2000 Liter Blut reinigt stellt sich schnell die Frage, wie man dieses Organ selbst schützen und fördern kann.

Der Gedanke daran, Medikamente einzunehmen verläuft schnell in einen eher destruktiven Kreislauf. Wirkstoffe von Medikamenten werden über den Blutkreislauf im Körper an seine Wirkungsstätte verteilt. Hierbei durchlaufen auch diese den Prozess der Reinigung. Medikamente für die Leber müssen also auch erst durch sie hindurch. Ein wiederkehrender Prozess.

Was also tun, wenn man nicht auf leckeres und deftiges Essen, Alkohol und andere gute Sünden verzichten möchte? We need a hero! – Das Cannabidiol CBD aus der Hanf Pflanze.

Breathe Organics, CBD für die Leber

Kann CBD meinen Körper vor Schäden schützen?

Cannabis hat eine positive Wirkung auf die Leber

Forscher der University of Quebec in Kanada haben bei einer umfangreichen Studie mit 320.000 Probanden erstaunliches belegt. Hervorgehend waren die bestätigten Studien von Krebs und Schmerzpatienten die CBD eine Schmerzlindernde Wirkung zusprachen. Nun ist auch bestätigt das CBD für die Leber positive Effekte hat. In der Studie wurde belegt, dass Alkohol Konsumenten die gleichzeitig CBD konsumierten wesentlich seltener Leberkrankheiten wie Hepatitis oder Fettleber entwickelten.

Wie wirkt CBD nun positiv darauf

Viele Medikamente, insbesondere Schmerzmittel haben negative Nebenwirkungen auf unsere Organe. Viele Chronische Erkrankungen lassen sich nur mit Schmerzmitteln behandeln, da CBD als allgemeine Alternative zu Schmerzmitteln bereits viele Erfolge feiert, kann CBD so die Dosis von pharmazeutischen Produkten zur Schmerzlinderungen reduzieren. Auf diese Weise hat CBD für die Leber eine präventive Wirkung. Über spezielle Rezeptoren arbeitet das Endocannabidoid- System, kurz ECS, daran, Entzündungsprozesse zu verhindern oder sogar zu lindern. In dem das ECS die CB1- Rezeptoren ausschaltet, arbeitet es gegen Lebererschäden, da diese unter anderem begünstigt auf Lebererkrankungen oder Schäden wirken.

Die Stressreduzierende Wirkung von CBD kann zudem zur Folge haben, dass durch die Reduktion von Oxidativem Stress das Absterben von Leberzellen verhindert, bzw. verlangsamt werden.

Die im British Journal of Pharmacology publizierte Studie belegten Forscher zudem, dass bei Experimenten mit Leberschäden, sich die Kapazität der Leber signifikant verbesserte. – und das nach nur 12 Tagen täglicher Einnahme von CBD.

Besonders umfangreiche und positive Ergebnisse kann CBD bei Hepatitis Erkrankungen wirken. Patienten, die an einer dieser Krankheitsformen erkrankt sind, leiden meist unter Depressionen und Appetitlosigkeit. Hier hat CBD bereits in vielen Studien belegt welche positive Wirkung es auf derartige Symptome haben kann. Die Entzündungshemmende Wirkung von CBD wirkt stark positiv bei dieser schweren Erkrankung.

Dein CBD Öl für ein starkes Immunsystem!

CBD für dein Immunsystem

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Stimmenzahl: 2

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mehr über CBD findest du in unserem CBD Ratgeber:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.