Beruhigend, angstlösend, entkrampfend, entzündungshemmend, schmerzstillend und zellschützend. Nicht nur wir Menschen profitieren von den Vorteilen des nicht psychoaktiven Cannabinoids der Hanfpflanze. Wie auch wir gehört unser treuer Begleiter zu den Säugetieren und verfügt daher über ein Endocannabinoid-System (ECS) und den entsprechenden Rezeptoren. So bestätigt sich der Verdacht auch die Lebensqualität mit CBD Öl für Hunde steigern zu können.

Unsere CBD Öle

Wie wirkt Cannabidiol (CBD)

Mit bereits vielen Studien konnten einige der Vorteile von CBD, auch bei CBD Öl für Hunde bestätigt werden. So wirkt CBD Öl wie auch bei uns Menschen:

  • Entzündungshemmend
  • Schmerzlindernd
  • Beruhigend
  • Angstlösend
  • Stressabbauend
  • Stärkt das Immunsystem
  • etc.

Neben den über 100 Phytocannabinoiden, stellen THC und CBD die bekanntesten Componenten der Hanfpflanze dar, die dank des sogenannten Endocannabinoidsystems der im Hundekörper befindlichen Rezeptoren, anspielen.

Auf den Hund gekommen

Wie auch bei uns Menschen, erfüllt das körpereigene Cannabinoid-System diverse Aufgaben im Körper unserer Vierbeiner. Das Endocannabinoid-Systems ist für die Regulierung des Immunsystems zuständig und spielt zu dem eine essentielle Rolle bei Lern- und Bewegungsprozessen. Wenngleich also auch unsere Haustiere eigene Cannabinoide produzieren, um eben eine Balance der Körperfunktionen zu schaffen und ein Wohlgefühl zu erreichen, kommt es vor, dass eben diese nicht ausreichen. Stimmt dann etwas mit meinem Hund nicht, erkenne ich es als Hundebesitzer am abnormen Verhalten. Da aber eine Kommunikation sich meist als eher schwierig gestaltet, kann es nicht falsch sein anfänglich einen Veterinär aufzusuchen.

Studien über die Wirksamkeit von CBD Öl für Hunde erzielen indes weltweit gute Ergebnisse. Auch rufen durchweg gute Erfahrungsberichte über CBD Öl für Hunde inzwischen den einen und anderen Veterinär auf den Plan. Die Angst mancher Hundebesitzer, mein Hund könnte einem rauschähnlichen Zustand verfallen, ist unbegründet. Auch In CBD Öl für Hunde darf laut Gesetz nur eine maximale Menge von 0,2 % THC nicht überschreiten. Kommt hinzu das CBD dem berauschenden Sinn von THC entgegen wirkt, ist ein High-Gefühl meines Vierbeiners ausgeschlossen.

Hundeelend

Wer ein Hund hat, kennt es, seinen treuen Begleiter leiden zu sehen ist eine Qual. Ein ersichtlicher Grund ist nicht immer auszumachen. Nicht immer ist etwa Schmerz oder eine klaffende Wunde, Grund ungewöhnlichen Verhaltens, auch kann das Problem psychischer Natur sein. So unterschiedlich wie auch wir Menschen sind, so individuell verhalten sich unsere Vierbeiner.

Stimmt etwas mit meinem Hund nicht?

Da sich die Kommunikation mit unseren Freunden als eher schwierig gestaltet, ist es fundamental wichtig regelmäßig auf das Verhalten unserer Vierbeiner und somit auf sein oder ihr Wohlbefinden zu achten. Wir alle wissen, von Natur aus, lässt unser Vierbeiner keine Mahlzeit aus, weshalb Appetitlosigkeit eines der ersten zu beachtende Symptomen sein kann. Hat mein Hund das Seniorenalter noch nicht erreicht, ist aber dennoch ungewöhnlich verhalten und träge, so ist auch dies als Warnzeichen zu verstehen. Eine Infektion kann sich beispielsweise wie auch bei uns in Form von erhöhter Körpertemperatur oder Fieber äußern. Auch mein Hund kann traurig sein – Denn ist das Verhalten meines Hundes physisch nicht ausmachbar, kann mein Hund unter Umständen an einer Hundedepression leiden. In allen Fällen gilt dennoch immer – ziehen sich Symptome über mehrere Tage hin, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Gegen welche Leiden kann CBD Öl für Hunde helfen?

  • Chronische Schmerzen
  • Arthrose und anderen Gelenkschmerzen
  • Regulation des Immunsystem
  • Altersleiden wie Verwirrtheit, altersbedingter Schmerzen oder Appetitlosigkeit
  • Ängste aller Art: bei Gewitter, Silvester-Feuerwerk, Einsamkeit…etc.
  • Bewältigung von Traumata
  • Entzündungen und Fettknötchen
  • Wundheilung

 

CBD hat in Abhängigkeit der verabreichten Menge, keine Nebenwirkung und bedarf keines besonders widerstandsfähigen Immunsystems. Ist mein Hund bereits in etwaiger Form in Behandlung und muss Medikamente nehmen, ist vor der Verabreichung von CBD Öl für Hunde ein klärendes Gespräch mit dem Tierarzt unabdingbar.

Dosierung und Anwendung von CBD Öl für Hunde

Die körperliche Beschaffenheit wie auch das Wesen meines Hundes, sind bei der Dosierung nicht außer Acht zu lassen. Jeder Körper reagiert individuell auf Wirkstoffe und verlangt daher ein vorsichtiges Herantasten an die richtige Menge. Zu Beginn empfehlen wir daher mit nicht mehr als ein bis zwei Tropfen CBD Ö für Hunde täglich einzusteigen. Wird das Öl gut vertragen, kann die Dosierung nach ca. einer Woche erhöht werden. Die dann folgende Dosis CBD richtet sich nach dem Körpergewicht meines Hundes.

 

Dosierung nach Körpergewicht

Körpergewicht 10kg – 12kg 12kg – 25kg ab 26kg
Tagesdosis 0,3ml – 07ml 0,7ml – 1,5ml 1,5ml – 2ml

 

Erscheint mir mein Hund unwahrscheinlich müde, oder es treten Begleiterscheinung wie Übelkeit oder Durchfall auf, so verschwinden diese nach herabsetzen der Dosis auch wieder. Im Zweifel kann auch der behandelnde Tierarzt unterstützend weiterhelfen und beraten. Soll die Wirkung möglichst nicht lang auf sich warten lassen, empfiehlt es sich das CBD Öl auf die Mundschleimhaut meines Hundes zu tropfen. Über die Schleimhäute kann CBD schnell in den Blutkreislauf gelangen. Da für unsere Vierbeiner der bittere Geschmack eines CBD Öls als unangenehm empfunden wird, kann CBD auch dem Futter beigemischt werden. Akute Anlässe und Schwierigkeiten wie Gewitter oder Silvester lassen sich in der Regel mit schon einem Tropfen CBD steuern, regulieren und aus der Welt schaffen. Hunde reagieren meist schnell auf pflanzliche Wirkstoffe.

Fazit

CBD Öl für Hunde, kann wie auch beim Menschen zur Unterstützung der Gesundheit und zur Steigerung des Wohlbefindens genutzt werden. Stressbedingte Leiden können gezielt und auf natürliche Weise aus der Welt geschaffen werden. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte CBD Öl für Hunde regelmäßigen verabreicht werden. Erfahrungsberichten zufolge konnten CBD Öle für Hunde mit einer CBD-Konzentration bis 5%, die besten Ergebnisse erzielen.

Was denkst Du? Jetzt kommentieren!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.