Als Naturkosmetik wird die Gruppe der Kosmetika bezeichnet, deren Rohstoffe ausschließlich natürlicher Herkunft sind. Ihrem Anspruch nach sind sie dadurch besonders schonend für die Natur und qualitativ hochwertiger für uns. – Was ist dran an dieser Aussage?

Hanf als eines unserer wichtigsten Rohstoffquellen für die Herstellung unserer Kosmetik- und Beauty-Produkte, stellt durch seine Fülle an natürlichen Inhaltsstoffen eine Besonderheit dar. In ihren Facetten ermöglicht die Wunderpflanze uns weit mehr als die geforderte Mindestmenge von 15% an Naturstoffen (in einem Naturprodukt) zu verwenden, um als “natürlich” durchzugehen. Durch CBD in der Naturkosmetik kann auf synthetische Zusatzstoffe verzichtet werden und mit  einer 100%igen Natürlichkeit sogar eine breitere Palette der Anwendung bedient werden.

Hier gehts direkt zur CBD Kosmetik!

Mehr sein als Schein!

Es ist uns nicht nur wichtig, Paraffine, Silikone und andere synthetische Stoffe gänzlich auszuschließen nur um unsere Produkte kosmetisch-optisch aufzuwerten, – für uns ist es essentiell ,Natürlichkeit zu bieten  wenn Natur auf der Verpackung steht. Mit dem Anspruch rein und natürlich zu sein, reicht es uns nicht, nur  “Kunst” aus unseren Produkten zu machen, wir sehen es als Tabu und nicht mit unseren Werten und  Verständnis für Nachhaltigkeit zu vereinbaren an, mit Tierversuchen zu arbeiten. In der Naturkosmetik stellt Cannabis durch seine Fülle an natürlichen Inhaltsstoffen eine Besonderheit da.  

Warum Naturkosmetik

warum hochwertige Naturkosmetik

Mit schäumenden und  waschaktiven Substanzen versuchen wir fast gleichsam in der Pubertät lästigen Pickeln an den so sprichwörtlichen Kragen zu wollen, und um – wie es die Werbung oft verspricht –  für die so gründlichste Reinigung der Welt, wieder auf aggressive “Poren Reiniger” zurück greifen zu müssen. Der dadurch entstandenen Trockenheit, versuchen wir wiederum mit Feuchtigkeit spendender Lotion entgegen zu wirken und das Altern mit Anti-Aging Cremes aufzuhalten. Mit den falschen Pflegeprodukten können wir uns so täglich die Probleme selber heranpflegen. Mit mehr und mehr Wirkstoffen versprechen wir uns gleichzeitig auch mehr von unseren Produkten und wissen häufig nicht, welchen Strapazen wir unsere Haut letzten Endes aussetzen. Die Devise der sich also abzeichnenden Richtung heißt – weniger ist mehr und vor allem zurück zur Natur!

…weil Hautpflege keine Oberflächlichkeit ist!

Seit tausenden von Jahren versuchen wir unsere Haut vor Kälte, Hitze, Sonne und/ oder Austrocknung zu schützen, mit natürlichen Tinkturen gegen Hautirritation bis hin zu Krankheiten. Mit einem immer größer werdenden Kosmetikmarkt müssen zunehmend die Produkte selbst  kosmetisch-optisch aufgewertet werden, um zum Nachteil Ihrer Verbraucher sich gegen Konkurrenzprodukte behaupten zu können. Das durch Forschung und Fortschritt größer werdende Interesse und Verständnis darüber, was unserer Körper wirklich braucht und guttut, lässt jedoch einen Trend gegen diese Entwicklung vermuten.

Natürliche Schönheit bedeutet nicht etwa den Dingen seinen Lauf zu lassen und zum Beispiel nichts gegen das natürliche Altern und für ein jugendliches und glattes Hautbild zu tun – es bedeutet, seiner Haut und somit seinem Körper nur genau die richtigen Nährstoffe zu geben, um ein garantiertes Ergebnis und  gewünschten Effekt zu erzielen.

Warum verzichten wir auf Füllstoffe in der Naturkosmetik?

Synthetisches Glycerin, Silikon in beispielsweise Shampoos und Paraffine bilden auf der Haut eine Wasserundurchlässige Schicht, die die Haut optisch praller wirken lassen und Haare weicher und geschmeidiger. Die Füllstoffe sind aber mehr Schein als Sein, denn sie legen sich über unsere Hautzellen und verhindern den natürlichen Feuchtigkeitsaustausch. Auf Dauer sind Füllstoffe daher schädlich, da sie unsere Zellen in ihrer natürlichen Funktion behindern. Auf Dauer kann dieser Zustand mehr Schaden als Unterstützung deiner Zellen in ihrer Funktion bedeuten.

Als unserem größten Organ, steht unserer Haut weit mehr Beachtung zu als wir ihr vermeintlich schon zugestehen. Unsere Haut muss den wachsenden Umwelteinflüssen trotzen uns vor Hitze, Kälte, Sonne, schlechter Luft und vielen mehr schützen.

Hochwertige Naturkosmetik, das Geheimnis nachhaltiger Pflege

Mit dem sich verändernden Verständnis für unseren Körper und dem immer da gewesenen Wunsch, das Altern noch etwas aufzuschieben, ändert sich unser Verständnis für gute Ernährung und nachhaltiger Pflege.

Darauf kann  Naturkosmetik verzichten…

  • Erdölprodukte,
  • Parabene,
  • Paraffine,
  • Polythylenglykol (PEG),
  • Silikone,
  • synthetische Duftstoffe,

…weil wir Studien zufolge, etwa 60% von dem was wir uns auf die Haut schmieren, in unseren Blutkreislauf aufnehmen.

…weil herkömmliche Kosmetik auf einen zwar erkennbaren jedoch nur kurz anhaltenden Effekt zielt, wohingegen sichtbar anhaltender Erfolg, mit der natürlichen Kosmetik zu erwarten ist.

…weil wir wollen das unsere Produkte jeder verwenden kann und sich durch den Verzicht auf gewisse Stoffe, Kontaktallergien und Hautreizungen vermeiden lassen können.

…weil es vielleicht nachvollziehbar ist einen Lippenstift wasserundurchlässig zu machen, nicht aber dafür Abfallprodukte der Erdölindustrie (Mineralöl) zu nutzen.

Hochwertige Naturkosmetik

Hochwertige CBD Naturkosmetik

Naturkosmetik wirkt noch besser mit CBD!

Naturkosmetik gibt deiner Haut ein Stück Jugend zurück und schützt dich präventiv vor Umwelteinflüssen. Sie gibt deiner Haut die Spannkraft zurück, die sie dann und wann, gegen spannende Tage in deinem Leben ausgetauscht hat. Mit natürlichen Wirkstoffen wie CBD, ist die Naturkosmetik entzündungshemmend, zellschützend, lindert Hautirritationen und Krankheiten wie Neurodermitis und Akne. Vielleicht kannst du deine biologische Uhr nicht etwa zurückdrehen, aber du kannst ihr die Geschwindigkeit nehmen. Mit Breathe Kosmetik gibst du deiner Haut die wertvollen Nährstoffe, die sie braucht und verwöhnst sie dabei mit den besten Wirkstoffen der Natur.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.