Mit-CBD-Öl-abnehmen
Weitere Themen

Abnehmen mit CBD Öl – Hungern war gestern!

Ob für die Traumfigur, für die Gesundheit oder auch einfach nur um sich wohler zu fühlen – abnehmen kann richtig harte Arbeit sein. Der Kampf gegen die überflüssigen Kilos frustriert und scheint manchmal ausweglos. Während andere scheinbar spielend ihr Wunschgewicht erreichen oder auch halten, halten sich bei uns aller höchstens hartnäckig die Kilos auf den Hüften. Viele Diäten klingen vielversprechend, haben aber leider häufig mit Verzicht auf etwas zu tun. Wie also kann eine bislang für Heißungerattaken verantwortliche Heilpflanze, einer der vielversprechendsten Möglichkeiten sein, erfolgreich Gewicht zu verlieren? Abnehmen mit CBD Öl ohne Hunger leiden zu müssen – welchen Einfluss hat CBD auf unseren Stoffwechsel

Abnehmen – was muss passieren?

Unsere Fettzellen entwickeln sich während der Kindheit und in der Pubertät- ausgewachsen bleibt die Anzahl unserer Fettzellen gleich. Es entstehen keine neuen Fettzellen, lediglich einige der bereits bestehenden dehnen sich aus da in ihnen Fett in Form von Fettsäure-Molekülen gespeichert wird. – Bei Gewichtsabnahme verlierst du also nicht wie fälschlich angenommen Fettzellen, sie werden lediglich geschrumpft und vorsichtshalber für schlechte Zeiten, in denen wir auf unsere Fettzellen zugreifen müssen, gespeichert. Eine Fähigkeit, die uns einst das Überleben sichern sollte damit wir einige Zeit auch ohne Nahrung auskommen, beschert uns heute die ungeliebten Pfunde. Wie also kann man mit CBD abnehmen und welchen Einfluss hat der für seine heilende Wirkung bekannte Wunderstoff auf unseren Stoffwechsel?

 

Welchen Einfluss hat CBD auf den Stoffwechsel?

Bislang ist bekannt, dass THC eine Steigerung des Appetits verursacht und das Sättigungsgefühl beeinflusst. Wie aber steht es um CBD und welchen Einfluss hat der zweitbekannteste Wirkstoff auf unseren Stoffwechsel und wie kann er zu Gewichtsreduzierung beitragen?

Ein koreanisches Forschungsteam fand 2016 in einer Studie über die Wirkung von CBD auf „braunes Fett“ heraus, dass gerade braunes Fettgewebe im Gegensatz zu weißem Fettgewebe, zur Verbrennung von Kalorien und zur Erzeugung von Energie beiträgt.

In der Studie welche im „Journal of Molecular“ veröffentlicht wurde, galt es herauszufinden, ob mit Hilfe von CBD weißes Fettgewebe, dass dafür bekannt ist, Risiken einen Diabetes oder Herzerkrankung zu erhöhen, in „braunes Fett“ umgewandelt und somit Adipositas (Fettleibigkeit) bekämpft werden kann.

Wie kann CBD „weißes Fett“ in „braunes Fett“ umwandeln?

Die koreanische Studie fand heraus, dass Proteine die maßgeblich für den Abbau von Fetten zuständig sind, stimuliert und wiederum andere Proteine welche zuständig für die Erzeugung neuer Fettzellen sind, in ihrer Aktivität gehemmt, werden. Mitochondrien auch bekannt als Kraftwerke unserer Zellen und dafür zuständig unserem Körper die Fähigkeit zu verleihen, Energie zu verbrennen, werden durch CBD in ihrer Anzahl und Aktivität erhöht. Mitochondrien sind außerdem für die Farbgebung des „braunen Fettes“ verantwortlich.

CBD kann also helfen unerwünschtes weißes in gewolltes braunes Fettgewebe umzuwandeln und somit Einfluss auf unseren Stoffwechsel nehmen, indem es die Verbrennung von Kalorien und Energie fördert

 

  • CBD (Cannabidiol) hemmt und schränkt Proteine ein, die für die Fettzellenerzeugung zuständig sind.
  • CBD erhöhet die Anzahl und Aktivität unserer Mitochondrien und somit auch unsere Energie- und – Fettverbrennung
  • Der Körper greift effektiver auf die in den Fettpölsterchen gespeicherte Energie zurück
  • CBD stimuliert die für den Fettabbau zuständigen Gene und Proteine

Welche Rolle spielt das Endocannabinoid-System?

Das körpereigene Endocannabinoid-System besteht mitunter aus Stoffwechselenzymen und ist verantwortlich für viele verschiedene Stoffwechselfunktionen unseres Körpers. Maßgeblich ermöglicht es unserem Körper mit Cannabinoiden zu kommunizieren und so direkten Einfluss auf unsere Stoffwechselfunktionen auszuüben. Außerdem ist das Endocannabinoid- System am Transport von Nährstoffen und der Speicherung von Energie beteiligt.

Verschiedene Cannabinoide haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Stoffwechsel. Während THC einen gesteigerten Appetit hervorruft, bewirkt CBD das Gegenteilige. Ein wiederum anderes Cannabinoid, das CBN hingegen, erhöht nicht nur den Appetit, sondern kann auch zu einer Gewichtszunahme führen.

 

  • THC steigert den Appetit und verschiebt das Sättigungsgefühl
  • CBN erhöht Appetit und kann zu Gewichtszunahme führen
  • CBD senkt Hungergefühl und Appetit

Richtig dosieren und mit CBD abnehmen.Breathe Organics CBD Öl gegen Schmerzen Öl in Hand

Wie so oft reagiert jeder Organismus unterschiedlich auf CBD, da es sich hier um ein natürliches Mittel handelt, gilt es sich heranzutasten. Es ist somit immer schwierig eine generelle Dosierempfehlung zu geben. Bei unserem Breathe Organics CBD Öl, mit einer CBD-Konzentration von 1500mg, empfehlen wir dennoch mit fünf bis acht Tropfen täglich einzusteigen und bei Bedarf die Menge kontrolliert zu steigern. Später kann die Dosis auch dreimal täglich und z.B vor den Malzeiten eingenommen werden.

Fazit – abnehmen mit CBD Öl ohne zu verzichten!

Bislang war CBD vor allem für seine Heilende Wirkung bekannt und erfreut sich diesbezüglich auch einer stetig wachsenden Beliebtheit. Indes konnten Studien, mit der bekanntesten aus Korea, eine Einflussname durch CBD auf unsere Stoffwechselfunktion nachweisen. CBD zügelt übermäßigen Appetit, fördert die Oxidation und den Fettabbau indem es bestimmte Gene und Proteine stimulieren kann. Der hierbei entstehende Effekt auf unseren Stoffwechsel ermöglicht es uns so deutlich einfacher abzunehmen ohne auf viel verzichten zu müssen.

Du willst mehr über CBD erfahren? Melde dich jetzt an
und erhalte -10% auf deine erste Bestellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.